Phimose schuld an stark fieberhaften infekten?

1 Beitrag, keine Antworten - 499 Aufrufe
?
soulbubble  fragt am 03.07.2012
Mein Sohn ist 5 Monate(korrigiert4)+ voll gestillt und wir sind nun zum 2. Mal inerhalb v 3 Wochen im Spital. Starkes Fieber bis 41,5 und hohe Leuko 22.000 und ein CRP Wert von 30 und dann 50 haben beide male eine Antibiotikatherapie nach sich gezogen. Ursache, beim 1. Mal unerkannt und jetzt wohl ein HWI(Harnstreifentest 3 mal leuko 3+++ ergeben und Urikult gedeiht ebenfalls, ergbn. noch ausständig). Es wird eine Phimose als Übeltäter vermutet u man rät zu einer OP. Sollte das keine Besserung erbringen, sollten wir an eine Immunschwäche/defekt denken! Was denken Sie, können solch hohe Entzündungswerte innerhalb von 24h nur von einem HWI stammen ausgelöst durch eine Phimose???

Jetzt antworten

Teilen

Fachwissen Angeborene oder Erworbene Immunschwäche »
Angeborene/ Erworbene Immunschwäche
Angeborene oder Erworbene Immunschwäche
Was ist eine Immunschwäche?

Verwandte Themen